Mistelbach-Folder

branding /projekt /text

Folder mistelbach ist viel

Der Mistelbach-Folder für definierte Zielgruppen

Gefragt war ein Mistelbach-Folder, der zwei Zielgruppen ansprechen sollte: Patienten des Krankenhauses sowie Besucher von MAMUZ und nitsch museum. Es ging um Menschen, die Mistelbach bisher nicht oder nicht gut kennen. Auf einen Blick sollte ersichtlich sein, dass Mistelbach viel zu bieten hat und die Angesprochenen verleiten, ein wenig zu bleiben, einzukaufen, ein Kaffeehaus zu besuchen und Mistelbach für zukünftige Besuche aufs Radar zu holen. Was machen wir nach dem Museumsbesuch? Wie verbringe ich die Wartezeit, während mein Angehöriger im Krankenhaus untersucht wird? In dieser Situation kommt nur Sekundenkommunikation zum Ziel. Man greift hin, weil das Cover neugierig macht und versteht beim Durchblättern mit einem Blick: In Mistelbach ist viel los. Möglich wird das durch bildhafte Kommunikation. Eine Logo-Unternehmens-Wolke zeigt die Fülle an Geschäften, von denen vorrangig solche mit Mitnahmeartikeln ausgewählt wurden. Die Wirkung großer Markenlogos wurde als Eyecatcher genutzt, um auf kleine unternehmergeführte Geschäfte aufmerksam zu machen. Statt menschleerer Architekturfotos wurden bis auf wenige Ausnahmen Fotos ausgewählt, auf denen viele Menschen zu sehen sind. Der Folder ist der Beginn einer Customer Journey, die auf direktem Weg im Web weitergeht. Auf viellos.at erfährt man alles über aktuelle Veranstaltungen, auf vielstadt.at alles über Gastronomie, Hotels und den Heurigenkalender, auf vielkultur wird aktuell über Puppentheatertage, die Museen und Viertelsgalerie informiert. Dass der Besucher auf nicht mehr aktuelle Inhalte im Web stößt, wird verhindert, indem er einen Überblick über das gesamte Kulturgeschehen erhält und dann über die Menüpunkte auf die Websites der Institutionen weitergeleitet wird. Optisch unterstützt werden die Bereiche viellos, vielstadt und vielkultur durch Piktogramme. Diese überlagern sich am Cover des Folders und werden im Innenteil einzeln entschlüsselt. Das Produkt ist Teil eines übergreifenden Konzepts für die Bewerbung der Stadt Mistelbach.

Mistelbach-Folder Rückseite

Mistelbach-Folder Vorderseite

Auftraggeber : Erich Fasching, mima Mistelbach Standort-, Stadt- und Tourismusmarketing GmbH
Konzeption : Erich Fasching, Karin Opitz, Manuel Bures
Grafik und Text : Karin Opitz
Grafik Karte : Heinz Eybel